Als Konstrukteur und Hersteller der Segelbootkonstruktionen TWIN, DELPHIN (jetzt UNAS) wie auch vor 2003 des Fighters erkläre ich folgende Baubeschreibungen und Unterschiede der Rumpf-Konstruktionen:

1. Die Bootstypen UNAS, TWIN und DELPHIN sind von der in der BRD für die CE-Zertifizierung von Sportbooten zuständigen Institution „Germanischer Lloyd (nachfolgend „GL“ genannt) wegen der baugleichen Rumpfe und gleichen Ballastkielen gemeinsam nach der EU-Richtliche 94/25/EG vom 16. Juli 1994 CE-zertifiziert. Diese Boote haben - für den Kentertest maßgebend – identische Kielflossen mit 2x 130 kg Gewicht, davon unten je 105 kg Bleiballast, wobei der Hohlraum der asymmetrischen Kunststoff-Profilflossen mit einem Polyurethan-Konstruktionsschaum von 200kg/m³ ausgeschäumt ist.

2. Der optisch ähnliche Bootsrumpf Fighter hat ebenfalls zwei Kielflossen, wobei unten nur 85 kg Bleiballast je Flosse eingebaut sind und der Hohlraum über dem Ballast mit einem Gemisch von Polyesterharz und Quarzsand gefüllt ist. Durch diese spezifisch ca. 10-fach schwerere Füllung des Hohlraums sind die Fighter-Kielflossen zwar ebenso schwer wie die in der Ziffer 1 betreffenden Kielflossen, der Schwerpunkt der bei einer Bootskrängung entgegenwirkenden Bleiballaste ist jedoch beim Fighter ca. 12 cm höher als bei den CE-zertifizierten Booten nach Ziffer 1.

3. Auch die Rumpfform des Fighters ist beim Kränkungstest ungünstiger. Gegenüber den in Ziffer 1 zertifizierten Bootstypen ist der Fighterrumpf im oberen Bereich wesentlich schmäler, wodurch bei 90-Grad-Kentertest der Fighter ein niedriges aufrichtendes Moment hat.


Neue Bugkappe für die Konstruktionen Fighter, TWIN, DELHIN und UNAS ist jetzt verfügbar

Bisher konnte durch die Rollfockanlage, die in die Bugkappe integriert ist, immer wieder Wasser in das Bootsinnere gelangen. Dies gehört nun der Vergangenheit an durch die Neuentwicklung der Bugkappe - umrüstbar auf alle Kimmkiel-Konstruktionen von Helmuth Stöberl!

Interessiert? Rufen Sie uns einfach an - gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.